Jetzt schon für den Gründerpreis Nordwest 2020 bewerben!

Die Bewerbungsphase für den Gründerpreis Nordwest 2019 ist abgeschlossen.

Jetzt schon für den Gründerpreis Nordwest 2020 bewerben!

Die Bewerbungsphase für den Gründerpreis Nordwest 2019 ist abgeschlossen.

Jetzt schon für den Gründerpreis Nordwest 2020 bewerben!

Die Bewerbungsphase für den Gründerpreis Nordwest 2019 ist abgeschlossen.

Jetzt schon für den Gründerpreis Nordwest 2020 bewerben!

Die Bewerbungsphase für den Gründerpreis Nordwest 2019 ist abgeschlossen.

Jetzt schon für den Gründerpreis Nordwest 2020 bewerben!

Die Bewerbungsphase für den Gründerpreis Nordwest 2019 ist abgeschlossen.

Lina Christmann

Statements zum Gründerpreis von Lina Christmann, Geschäftsführerin bei Christmann & Woll, Unterstützerin und Jurymitglied des Gründerpreises

Sie unterstützen den Gründerpreis Nordwest. Was ist Ihre Motivation?

Diese Region braucht Gründer, die mutig und kreativ sind. Selbstverständlich möchte ich das gerne unterstützen. Dass ich beim Gründerpreis jetzt Input aus Marketingsicht beisteuern darf, freut mich sehr. Und ich freue mich auch, weil ich selbst ganz bestimmt auch viel Input erhalte.

Der Gründerpreis wird 2019 zum 6. Mal verliehen, welche Erlebnisse haben Sie bisher besonders beeindruckt?

Ich betrachte den Gründerpreis schon von Anfang an und bin stolz drauf, dieses Jahr schon zum zweiten Mal Jurymitglied sein zu dürfen.

Einige ehemalige Teilnehmer gehören zu meinen Kunden. Mich begeistert es zu sehen, wie sich diese Unternehmen entwickelt haben, auch bedingt durch Impulse, die sich aus der Teilnahme am Gründerpreis ergeben haben.

Aus welchen Gründen sollten sich junge Leute heute beruflich selbstständig machen?

Gründen ist das Tollste, was man machen kann. Es gibt nichts Schöneres, als die eigene Selbstständigkeit. Außerdem ist die stetige Weiterentwicklung gut für das Land und besonders für Ostfriesland.

Ist es Ihrer Meinung nach weiterhin notwendig, dass Gründer in den ersten Jahren sehr viel arbeiten?

Ja, das ist immer noch notwendig. In den ersten Jahren werden die Bausteine für den Erfolg des Unternehmens gelegt. Deshalb müssen viel Kraft und Energie in die Entwicklung des optimalen Angebots gesteckt werden.

Wie wichtig ist es Ihrer Meinung nach für den Gründer, dass Familie und Freunde das Vorhaben unterstützt?

Die Unterstützung durch Familie und Freunde ist eine große Erleichterung und auch eine hohe psychische Entlastung. Die ersten Jahre als Gründer können hart sein, deshalb sind unterstützende und bekräftigende Worte von nahestehenden Personen besonders wohltuend und wichtig.

Ist es wichtig, dass sich die Zahl der Gründer in den nächsten Jahren erhöht? Und wenn ja, warum?

Das Land und vor allem Ostfriesland brauchen das Wachstum an neuen und innovativen Unternehmen. Es ist wichtig, der Welt zu zeigen, dass Ostfriesland mehr ist als die Nordsee und Ostfriesenwitze. Mit klugen Köpfen und guten Ideen können wir unsere Ideen weit nach vorne bringen und dem Land einen neuen Aufschwung bringen.

Welches sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren im Rahmen einer Existenzgründung?

Erfolgreiche Gründer haben ein Produkt oder eine Leistung, die sich von anderen Angeboten abhebt, eine klar definierte Zielgruppe sowie eine überzeugende Botschaft. Am wichtigsten ist es dabei, dass die Kunden im Mittelpunkt stehen und alle Maßnahmen sich an den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden orientieren.

Etliche Gründungen scheitern. Was sind häufige Fehler von Jungunternehmern?

Ich habe da bislang vor allem drei Fehler beobachtet: Mehr mit sich selbst beschäftigt zu sein als mit den Kunden und diesen nicht im Fokus der Aufmerksamkeit zu haben. Keine klar definierten Ziele. Und immer wieder auch das Regeln der Administration statt des Aufbaus des Vertriebs.

Heutzutage funktioniert das Wachstum eines Unternehmens nicht mehr nur über Empfehlungen, der Vertrieb ist unerlässlich.

Welche Gründungen der letzten 20 Jahre hat nach Ihrer Meinung das Leben der Bundesbürger am meisten verändert?

Google. Amazon. Facebook. In dieser Reihenfolge. Ich war in den letzten Monaten ein paar Male in Schulen, um mit Schulklassen zu arbeiten. Das ist eine ganz andere Generation, die da heranwächst. Diese Gründungen haben das Kaufverhalten von Personen revolutioniert.

Welche Gründungen halten Sie in den nächsten Jahren für besonders erfolgversprechend?

Die Gründungen, die wir betreuen, haben alle enormes Erfolgspotenzial. Ein weiteres stark wachsendes Unternehmen, dessen Entwicklung ich gespannt beobachte, ist „share“. Share bietet Essen, Trinken und Hygieneartikel mit dem 1+1-Prinzip an: Mit jedem gekauften Produkt wird entweder eine Mahlzeit, ein Tag Trinkwasser oder eine Seife an notdürftige Menschen aus anderen, nicht so wohlhabenden Ländern gespendet.

Wenn Sie einem Gründer nur einen einzigen Rat geben dürften, welcher wäre das?

Jeder Gründer sollte herausfinden, was ihn einzigartig macht – und das gekonnt kommunizieren.

Mehr über Christmann & Woll