Lina Christmann

Statements zum Gründerpreis von Lina Christmann, Geschäftsführerin bei Christmann & Woll, Unterstützerin und Jurymitglied des Gründerpreises

Sie fördern den Gründerpreis Nordwest. Was ist Ihre Motivation?

Diese Region braucht Gründer, die mutig und kreativ sind. Selbstverständlich möchte ich das gerne unterstützen. Dass ich beim Gründerpreis jetzt Input aus Marketingsicht beisteuern darf, freut mich sehr. Und ich freue mich auch, weil ich selbst ganz bestimmt auch viel Input erhalte.

Der Gründerpreis wird 2018 zum 5. Mal verliehen, welche Erlebnisse haben Sie bisher besonders beeindruckt?

Zwar ist es mein erstes Jahr in der Jury, aber ich beobachte den Gründerpreis von Anfang an. Einige ehemalige Teilnehmer gehören zu meinen Kunden. Mich begeistert es zu sehen, wie sich diese Unternehmen entwickelt haben, teilweise auch bedingt durch Impulse, die sich  aus der Teilnahme am Gründerpreis ergeben haben.

Welches sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren im Rahmen einer Existenzgründung?

Erfolgreiche Gründer haben ein Produkt oder eine Leistung, die sich von anderen Angeboten abhebt, eine klar definierte Zielgruppe sowie eine überzeugende Botschaft. Und am wichtigsten ist, dass sie ihre Kunden im Blick haben und sich an deren Wünschen und Bedürfnissen orientieren. 

Etliche Gründungen scheitern. Was sind häufige Fehler von Jungunternehmern?

Ich habe da bislang vor allem drei Fehler beobachtet: Mehr mit sich selbst beschäftigt zu sein als mit den Kunden. Keine klar definierten Ziele. Und immer wieder auch das Regeln der Administration statt des Aufbau des Vertriebs.

Worauf sollten Existenzgründer besonders achten?

So wichtig wie es ist, seine Finanzen und Zahlen im Blick zu haben, ein Unternehmen besteht nicht nur aus Struktur und Kostencontrolling. Ich glaube, dass jene Gründungen besonders erfolgreich sind, welche die beiden betrieblichen Gegenpole, das Controlling und das Marketing, gut ausbalancieren. Wobei ich unter Marketing hier all das verstehe, was mit Produkten und Leistungen, Markt, Kunden und Umsatz zu tun hat.

Wenn Sie einem Gründer nur einen einzigen Rat geben dürften, welcher wäre das?

Mein Tipp ist, sich für die verschiedenen Bereiche Berater zu suchen, denen man vertraut und mit denen man langfristig zusammenarbeiten kann.

Welche Gründung der letzten 20 Jahre hat nach Ihrer Meinung das Leben der Bundesbürger am meisten verändert?

Google. Amazon. Facebook. In dieser Reihenfolge. Ich war in den letzten Monaten ein paar Male in Schulen, um mit Schulklassen zu arbeiten. Das ist eine ganz andere Generation, die da heranwächst.

Wie wird die Digitalisierung das Leben der Menschen in den nächsten Jahren verändern? Kann das bedingungslose Grundeinkommen drauf eine Antwort sein?

Ich bin ziemlich sicher, dass in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens und der Arbeit große Veränderungen bevorstehen, vor allem im Dienstleistungssektor. Und am Rande: Gewiss betrifft das auch meine Branche. Aber ob das bedingungslose Grundeinkommen eine Lösung ist, wenn menschliche Arbeitskraft zunehmend durch Roboter und Algorithmen ersetzt wird, das kann ich nicht sagen, dazu beobachte ich die politische Diskussion zu wenig.

Jeder Gründer braucht neue Kunden. Haben Sie besondere Tipps zur Neukundengewinnung?

Jeder Gründer sollte herausfinden, was ihn einzigartig macht – und das gekonnt kommunizieren. Außerdem unterstützen in vielen Branchen gute Netzwerke ganz hervorragend bei der Kundengewinnung.

Mehr über Christmann & Woll